Neues E-Learning-Programm „Online Pflegeschule Parkinson“: Für eine bessere Pflege von Parkinson-Patienten


AOK Die Deutsche Parkinson Hilfe

Pressemeldung als PDF:
PDF erzeugen

14. Januar 2021: Ein sonst mobiler und beweglicher Patient sitzt plötzlich steif und unbeweglich da, eine andere Patientin rudert kurz nach der Einnahme von Medikamenten unkontrolliert mit den Armen: Die Pflege von Parkinson-Patienteninnen und -Patienten ist besonders herausfordernd. Damit professionell Pflegende adäquat auf solche Situationen reagieren können und somit die optimale pflegerische Versorgung von Parkinson-Patientinnen und -Patienten gewährleisten, müssen sie die besonderen Aspekte der Parkinson-Krankheit kennen. Unterstützung bietet hier das neue und kostenfreie E-Learning-Programm „Online Pflegeschule – Parkinson“.

Umfangreiche Informationen durch Podcasts, Videos und Textmaterialien
Orts- und zeitunabhängig können Pflegekräfte bei ambulanten Pflegediensten, in Pflegeheimen und in Akut- oder Rehabilitationskliniken sich über die „Online Pflegeschule  Parkinson“ ein breites Wissen zum Thema Parkinson aneignen. Die umfangreichen Informationen werden über Podcasts, Videos und Textmaterialien vermittelt. Am Ende der Weiterbildung kann im Rahmen einer Online-Prüfung ein Zertifikat über den erfolgreichen Abschluss der „Online Pflegeschule – Parkinson“ erworben werden.

Mehr Verständnis für die Krankheit erleichtert die Pflege
„Die ganzheitliche Versorgung von Menschen mit Parkinson erfordert die Zusammenarbeit verschiedener Berufsgruppen. Pflegekräften kommt dabei eine Schlüsselrolle zu, da sie einen sehr unmittelbaren und  persönlichen Kontakt zu den Betroffenen haben. Die "Online Pflegeschule – Parkinson" wurde entwickelt, um Pflegenden in allen ambulanten und stationären Einsatzbereichen einen unkomplizierten Erwerb spezieller Kompetenz zum Thema Parkinson zu ermöglichen. Durch das Verständnis für Symptome, Krankheitsverlauf, Therapie und besondere Probleme von Menschen mit Parkinson werden die Herausforderungen in der Pflege leichter zu bewältigen. Kompetente Fachpflege und verständnisvoller Umgang fördern das Wohlbefinden von Betroffenen und Pflegenden und helfen, Selbständigkeit und Teilhabe des Betroffenen zu bewahren“, sagt Professor Dr. Georg Ebersbach, Chefarzt des Neuro-logischen Fachkrankenhauses für Bewegungsstörungen/Parkinson im Parkinson-Zentrum Beelitz-Heilstätten.

 

Mit Zertifikat Fachkenntnisse zukünftig auch unabhängig nachweisen
„Die Pflege und Betreuung von Parkinsonpatienten fordert den Pflegekräften im Alltag viel ab. Aber sie verlangt auch besondere Kenntnisse. Die "Online Pflegeschule – Parkinson" macht den Pflegerinnen und Pflegern ein attraktives Angebot, diese Spezialkenntnisse zu erwerben. Und mit einem Zertifikat können sie diese Fachkenntnisse zukünftig auch unabhängig nachweisen. Darum haben wir als Parkinson Hilfe dieses wichtige Projekt initiiert und unterstützt“, sagt Stephan Goericke, Vorsitzender der Deutschen Parkinson Hilfe e.V.

Beispielhaftes Format für zukünftige E-Learning-Programme
„Die aktuelle Pandemie zeigt deutlich, wie wichtig die Themen digitale Gesundheitskompetenz und E-Learning innerhalb kurzer Zeit geworden sind“, sagt Marek Rydzewski, Bereichsleiter Versorgungsmanagement bei der AOK Nordost. „Mit der "Online Pflegeschule – Parkinson" ist ein Programm entwickelt worden, das diesen Entwicklungen schon jetzt Rechnung trägt und für zukünftige Formate als Blaupause dienen kann.“ 

Dass das E-Learning-Programm ganz flexibel orts- und zeitunabhängig genutzt werden kann, sieht Rydzewski als besonderen Vorteil: „Damit haben noch viel mehr Pflegekräfte die Möglichkeit, sich über die Krankheit Parkinson zu informieren und weiterzubilden.“ In die Online Pflegeschule ist auch die langjährige Erfahrung der AOK Pflege Akademie zum Thema Parkinson eingeflossen. „Das bestätigt die Expertise, die sich die AOK Nordost zum Wohle der Patientinnen und Patienten erarbeitet hat“, so Marek Rydzewski.

„Online Pflegeschule Parkinson“ Anfang März Thema bei „Highlights digital“
Mehr Informationen zur „Online Pflegeschule – Parkinson“ gibt es unter anderem auf der virtuellen Live-Veranstaltung „Parkinson und Bewegungsstörung – Highlights Digital“, die in Vorbereitung auf den Deutschen Kongress für Parkinson und Bewegungsstörungen stattfindet. Am 5. März bietet ein eigener Programmteil, die „Multidisziplinäre Akademie“, Pflegekräften und Therapeuten die Gelegenheit, sich kostenfrei fortzubilden. Neben Symposien zur Sprachtherapie, Physio- und Logopädie sowie der Fachpflege werden auch fachübergreifende Veranstaltungen angeboten, um die interdisziplinäre Versorgung und den Austausch zwischen den Berufsgruppen zu fördern. Die „Online Pflegeschule – Parkinson“ ist ein Gemeinschaftsprojekt, das von der Deutschen Parkinson Hilfe e.V. und dem Parkinson-Zentrum Beelitz-Heilstätten ins Leben gerufen wurde und von der RECURA Akademie, der EPS – Experten Pflege Service GmbH, der AOK Nordost und der AOK Pflege Akademie unterstützt wird. Außerdem sind wichtige Anregungen von Betroffenen und Angehörigen in das Projekt eingeflossen.

Weitere Informationen unter www.online-pflegeschule.de und www.dpg-akbont-kongress-2021.de

Kontakt:

Thomas Lehmann
T: +49 176 10 33 74 62
E: